Mini-Früchtekuchen

Weihnachten steht vor der Tür und das heißt, es ist an der Zeit den Backofen glühen zu lassen. Leider bin ich bis jetzt noch nicht wirklich dazu gekommen, Weihnachtskekse und dergleichen zu backen, heute jedoch habe ich mich endlich an einem Früchtekuchen probiert. Das Trockenobst hätte man zwar einige Stunden in Rum oder Schnaps einlegen sollen, aber die Geduld dazu hat mir dann doch gefehlt.

Früchtekuchen:
340gr Margarine
270gr Mehl
7 Eier
280gr Zucker
1TL Backpulver
Salz
Zimt
120gr Nüsse
260ml Alkohol (Rum/Schnaps)
500gr Trockenfrüchte

Die Trockenfrüchte klein hacken und in einer Schüssel mit dem Alkohol bedecken. Über Nacht ziehen lassen.
Für den Kuchenteig zuerst Butter und Zucker schaumig schlagen, dann die Eier unterrühren. Danach die trockenen Zutaten hinzufügen und zum Schluss die „betrunkenen“ Früchte und die Nüsse in den Teig rühren.
Bei 180°C ca. eine halbe Stunde backen.

Aus dem gebackenen Kuchen habe ich mit einem runden Keksausstecher kleine Stücke ausgestochen und diese mit Fondant und Ribiseln garniert. Sieht recht festlich aus und schmeckt auch ziemlich gut.

Advertisements

5 Kommentare zu “Mini-Früchtekuchen

  1. Hi! Ich würd die „Mini-Früchtekuchen“ ur gerne nachbacken (sie sehen so hübsch aus und sind sicher ein tolles Weihnachtsgeschenk!). Könntest du bitte noch das Rezept posten? Danke!!

  2. Pingback: Weihnachtsfrüchtekuchen | cake arcadia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s