brownie cake

Ich wollte schon des Längeren einen Kuchen mit Brownies dekorieren und da ich nun meine letzte Prüfung hinter mich gebracht habe gibt es zur Feier endlich diesen Kuchen – meinen „Magistrakuchen“.

Der Kuchen war ein einfacher Eierkuchen und für die Brownies habe ich wieder dieses Rezept nachgebacken, jedoch diesmal den Pfeffer weggelassen.

Wie erwartet habe ich viel zu viel Buttercreme gemacht – schade um die Zutaten, denn ich bin kein großer Buttercremefan, der freiwillig die halb volle Schüssel ausschlecken würde, aber ohne Creme hätte der Kuchen nun mal nicht so hübsch ausgesehen. Die übrig gebliebenen Brownie-Brösel habe ich unter die Creme gemischt, damit die Textur ein bisschen interessanter wird. So schmeckt die Creme auch nicht nur nach Butter und Zucker, das mag ich nämlich nicht besonders an Buttercremen.

Über die auf dem Kuchen aufgetürmten kleinen Brownies habe ich noch geschmolzene Schokolade verteilt, das hat den Kuchen noch verführerischer erscheinen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s