chocolate potato cake

Schokolade und Kartoffeln? Passt das denn zusammen? Die Antwort ist: JA! Und zwar sehr gut.

Vor einer Weile bin ich zufällig auf ein Schokoladekuchenrezept gestoßen, das Kartoffelpüree verwendet. Das fand ich etwas verwunderlich, aber auch total interessant, denn ich konnte mir schon vorstellen, dass das Kartoffelpüree dem Kuchen eine weiche, saftige Textur geben könnte. So habe ich also meine Neugier gestillt und mich nun an einem Schoko-Kartoffelkuchen probiert. Nach einem tatsächlichen Rezept (wie diesem) habe ich mich nicht gehalten, da mir wieder einmal die meisten Zutaten gefehlt haben, also habe ich einfach 2 gekochte und zerstampfte Kartoffeln mit etwas Margarine, Zucker, geschmolzener Schokolade, Sauerrahm und Apfelsaft gut verrührt. Dazu kam dann noch ein wenig Kakao, Zimt, Backpulver, Salz, Vanillezucker und Mehl bis das ganze eine cremige, nicht zu dicke Konsistenz hatte.

Überraschenderweise war der fertige Kuchen sehr lecker! Er wurde sehr saftig und war nicht zu süß. Hätte ich mich an das Rezept gehalten und Eier und (Vanille)Joghurt verwendet wäre er sicherlich noch besser geworden, aber ich war mit meinem spontan zusammengewürfelten Kuchen sehr zufrieden. Wenn jemanden die Lust packt das Rezept im Link auszuprobieren, dann würde ich mich über eine Nachricht freuen, wie denn dann der Kuchen geworden ist :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s