Schoko-Rotweinkuchen

Manchmal muss man Fehler eingestehen und zugeben „das war nichts“.

Als ich letztens bei schönem Herbstwetter im Sankt Marxer Friedhof spazieren war überkam mich ein Verlangen nach einem saftigen Rotweinkuchen. Also habe ich gleich daheim wieder angekommen das Backrohr angeworfen und ein paar Zutaten zusammengewürfelt. Margarine, Zucker, Mehl, Sauerrahm, Rotwein, Kakao, Mandeln und noch anderes wurde gut verrührt, aber das Endergebnis war nicht sonderlich schmackhaft. Zu bitter, wahrscheinlich zu wenig Zucker und ohne Eier war der Kuchen auch nicht flaumig. Fehlschlag. Gegessen habe ich den Kuchen zwar trotzdem, weil ich nichts Essbares wegschmeißen kann, aber sonderlich gefreut hat es mich nicht. Schade. Experiment Schoko-Rotweinkuchen: fehlgeschlagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s