Apfelbaumkuchen

Zu Thanksgiving dieses Jahr gibt es bei mir wieder Mal einen leckeren Apfelkuchen! Und da es ja noch Herbst ist und die letzten bunten Blätter von den Bäumen fallen, habe ich dazu passend meinen kleinen Apfelkuchen mit einem Baum versehen. Durch die bunten Teigblätter wirkt mein Festtagskuchen auch sehr fröhlich und macht mir noch mehr Lust auf herbstliches Essen.

kleiner apple pie:

Teig:
75gr Margarine
90gr Sauerrahm
180gr Mehl
Salz

Füllung:
1 Apfel
1/2 kleine Tasse Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
3EL Zimt
etwas Nelken
Salz

Die Zutaten für den Teig gut verkneten und kalt stellen.
Währenddessen den Apfel in kleine Spalten schneiden. In die Tasse mit Zucker die anderen trockenen Zutaten geben und verrühren.
Dann den Teig halbieren, ausrollen und in eine gefettete, runde Backform legen. Ca. die Hälfte der Apfelspalten in die mit Teig ausgelegte Form schichten und die Hälfte der Zuckermischung darüber streuen. Dann die restlichen Apfelspalten darauf schlichten und wieder mit der Zuckermischung bestreuen. Ein paar kleine Butterflocken auf die Äpfel setzten.
Den restlichen Teig ausrollen und auf den Kuchen geben. Die Ränder andrücken und den überstehenden Teig abschneiden.

Den Kuchen entweder so im Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen oder zuerst noch mit einem Muster verzieren.

Alles in Allem habe ich für den Kuchen in etwa 2 Stunden gebraucht. Das Einfärben des Teigs und das Formen der Blätter hat am Längsten gedauert. Der Aufwand ist also für einen festlichen Leckerbissen nicht so viel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s