Pilzhaustorte

Diese Woche habe ich wieder eine Geburtstagstorte für eine ganz liebe Arbeitskollegin meiner Schwester gebacken – und zwar eine Art „Schlümpfetorte“. Jedoch habe ich selber keinen Schlumpf aus Fondant gebastelt, denn zum Glück hatte sie einen kleinen Plastikschlumpf besorgt. Also musste ich nur eine Umgebung für ihn schaffen, was mich sehr gefreut hat, denn einen Schlumpf hätte ich wahrscheinlich nicht so gut hinbekommen.

Damit die Torte auch etwas schlumpfhaft wirkte, habe ich sie mit blau gefärbtem Fondant überzogen und darauf eine Wald-und-Wiesen-Landschaft mit Pilzen gesetzt. Natürlich habe ich auch ein kleines Pilzhaus aus Fondant gebastelt, das musste sein! Zudem habe ich noch eine Schnecke und eine kleine Raupe zwischen die niedlichen Pilze und die weißen Blümchen gesetzt.

Für die Tortenmasse habe ich wieder einen meiner Lieblingsschokokuchen gebacken. Er ist sehr saftig und hält sich dadurch auch sehr lange. Das ist natürlich besonders gut für meine Fondanttorten, die ich ja meistens schon ein paar Tage im Voraus mache.

Schokoladenkuchen:

220gr Margarine
220gr Schokolade
160ml Wasser
250gr Mehl
60gr Kakao
Priese Salz
360gr Zucker
1TL Backpulver
4 Eier
6TL Öl
100ml Buttermilch

In einem kleinen Topf Margarine und Schokolade im Wasser schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

Die trockenen Zutaten vermischen und dann die feuchten gut unterrühren.

Der Teig geht sich ganz genau in einer Backform mit einem Durchmesser von 18cm aus und braucht ca. eineinhalb Stunden im Ofen (160°) bis er durch ist.

Die Schlumpf- bzw. Pilzhaustorte war etwas aufwändiger, als die letzten Fondanttorten, die ich gemacht habe. So habe ich für das Dekorieren auch ein wenig länger gebraucht, ungefähr 3 Stunden. Viel Zeit ist dabei für das Einfärben des Fondants draufgegangen, aber auch für Kleinigkeiten, wie Blumen aus dem ausgerollten Fondant auszuschneiden (einen Blumenausstecher habe ich nicht, also bastel ich sie selber).

Dieses Mal habe ich endlich wieder das gute Fondant von SÜWAG benutzt. Leider ist es im Vergleich zu denen von Renshaw und PME fast doppelt so teuer (€14,50/Kilo), dafür schmeckt es so viel besser – etwas nach Vanille. Und es riecht so unglaublich gut! Nicht so chemisch, wie die anderen, die ich persönlich auch nicht esse. Man merkt eindeutig, dass es frisch ist. Es hält sich dafür aber auch nicht so lange und wird viel schneller fest. So muss man auch flink sein beim Arbeiten. Wahrscheinlich ist es Geschmacksache, welches Fondant man bevorzugt, jedes hat seine Vor- und Nachteile. Ich kann das von SÜWAG jedoch jedem herzlich empfehlen.

Ich finde, die Torte ist total niedlich geworden. Besonders freut es mich, dass das kleine Pilzhäuschen ungefähr so ausgesehen hat, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich hoffe, dass die Torte dem Geburtstagskind auch gefällt!

Advertisements

4 Kommentare zu “Pilzhaustorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s