rosa Makronen

Auf meinem täglichen Weg zur Ubahn komme ich an einem Innenhof vorbei, aus dem seit einigen Tagen rosa Blütenblätter rausgeweht werden. Als ich einmal einen flüchtigen Blick hinein in den Innenhof geworfen habe, sah ich riesige Bäume mit rosa Blüten, die den Boden des ganzen Innenhofs bedeckten. Wie schön das aussah!

Ich freue mich jedes Jahr auf die wenigen Tage, an denen bei uns die Kirschblüten blühen. Auch wenn durch das stürmische Wetter diese Woche die meisten Blüten von den Bäumen geweht wurden, hoffe ich, dass doch noch auf ein paar Bäumchen die Blüten sprießen.

Passend zur Kirschblüte habe ich mir ein paar rosa gefärbte Makronen gemacht, die leider viel zu schnell weg waren.

Ich habe noch nicht wirklich oft Makronen gemacht, da sie bei mir nie so richtig hübsch werden und das Ganze meist eine ziemliche Patzerei wird. Auch diesmal habe ich wieder ordentlich in der Küche herumgepatzt und mich mit dem ausprobierten Rezept nur geärgert. Gut, da ich etwas ungeduldig war habe ich das Eiweiß nicht 24h lang bei Raumtemperatur stehen gelassen, sondern nur eine Stunde. Vielleicht sind die Makronen dewegen eher wie Busserl geworden. Aber egal, geschmeckt haben sie trotzdem. So gut, dass ich gleich mal nachdem sie gebacken waren die Hälfte verschlungen habe. Zuckerstoß!

Für meine Makronen habe ich 90gr Eiweiß fast steif geschlagen, dann 2EL Zucker hinzugefügt und weiter geschlagen. Danach kamen ca. 120gr Staubzucker und ca. 120gr geriebene Mandeln dazu. Ich habe immer wieder ein bisschen mehr Mandeln in die Makronenmasse eingerührt, damit diese etwas fester wird. Sie war nämlich anfangs (als ich mich an das Rezept gehalten habe) viel zu flüssig und mir ist alles nur am Backblech davongeronnen. Ich habe auch noch ein wenig rosa Lebensmittelfarbe in die Masse eingerührt, damit die Makronen auch farblich zu den schönen Kirschblüten passen. Echte Kirschblüten hätte ich zwar gerne gepflückt und in meiner Wohnung verteilt, aber in meiner Gegend gibt es leider keine Kirschbäume, von denen ich ein paar Zweige klauen könnte.

Gefüllt habe ich die Makronen mit weißer Schokoladenganache, die ich ebenfalls rosa eingefärbt habe.

Auch wenn es ziemlich aufwendig war, die rosa Makronen zu machen, würde ich sie auf jeden Fall wieder machen, denn sie sind wirklich lecker. Ich hatte zwar geplant, mir ein paar aufzuheben, doch sie waren ratz-fatz weg. Und ich war übersüßt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s