kleine Hundetorte

Für einen Kindergeburtstag habe ich diese Woche eine kleine Schokoladentorte gebacken, die mit einem total niedlichen braunen Hund aus Fondant und vielen bunten Hundetatzen verziert war.

Da sich das Thema der Geburtstagsfeier um Hunde drehte, habe ich mir überlegt, auf die Torte nicht ganz einfach normale Hundetatzen zu setzten, sondern eine kleine „Geschichte“ zu erzählen – so habe ich einen bunten Farbtopf auf den Kuchen gestellt, von dem rote Farbe herabtropft. In diese ist mein dunkelbraun-gescheckter Wuffi hineingetapst und hat seine bunten Fußspuren über die Torte verteilt.

Einen kleinen Knochen zum Beißen habe ich ihm auch noch aus Fondant gemacht sowie eine „Quietschspielzeug-8“, um auf das Alter des Geburtstagskindes zu verweisen.

Für diese Torte habe ich wieder meinen Lieblingsschokokuchen gemacht, ihn aber etwas verändert, indem ich statt normalem Zucker Rohrzucker verwendet habe. Das hat dem Teig einen etwas herberen Geschmack verliehen.

Zudem habe ich den in zwei kleinen runden Formen gebackenen Kuchen mit Marmelade gefüllt, bevor er mit dunkler Ganache eingedeckt wurde.

Advertisements

2 Kommentare zu “kleine Hundetorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s