Osterstriezel und -hasen

Auch wenn ich zu Ostern keine großen Feste plane, so habe ich dennoch eine Tradition: Striezelbacken. Ohne weichen, warmen, selbst gebackenen Striezel ist das Osterfest kein Fest für mich. Und da ein Striezelteig recht ergiebig ist, freut es mich auch immer, die leckeren Ostersüßigkeiten mit Freunden und Verwandten teilen zu können.

Dieses Jahr wollte ich zusätzlich zu den geflochtenen Striezeln, die ich schon seit vielen Jahren zu Ostern mache, noch etwas anderes und neues für mich backen. So habe ich mich an niedlichen kleinen Häschen probiert, die beinahe zu herzig zum Essen waren. Meine Lust auf frisch gebackene Osterstriezel hat mich aber nicht davon abhalten können, sofort nach dem Backen eines der niedlichen Häschen zu verschlingen. Mmhhh.

Die Häschen waren sehr einfach und flott zu machen. Ich war überrascht, wie schnell ich diese aus dem weichen, luftigen Teig geformt hatte. So bereitete mir bereits das Backen viel Spaß. Auf das Verschlingen der Ostersüßigkeiten freue ich mich nämlich immer sehr, doch mache ich selten Süßigkeiten aus Germteig, weil ich diese recht aufwenig finde. Die Zutaten für den Teig (doppelte Menge des Rezepts im Link) sind zwar flott vermengt und verknetet, doch dauert es mir persönlich meist zu lange, bis der Teig aufgegangen ist. Darum sind Süßigkeiten aus Germteig etwas Besonderes für mich, da ich nur selten die Motivation habe, so viel Zeit fürs Backen aufzuwenden. Bei mir muss es meist recht rasch gehen, da ich so ungeduldig bin, wenn es ums Naschen geht.

Jedoch lohnt sich der ganze Aufwand, denn nicht nur die gebackenen Striezel haben Suchtgefahr, der Teig ist ebenfalls so unglaublich lecker und weich, dass ich mich immer beherrschen muss, nicht zu viel von ihm wegzunaschen (ja, ich muss immer davon naschen, es geht nicht anders).

Es blieb aber zum Glück genug Teig übrig, um leckere Häschen und Striezel für mich und als Mitbringsel für eine lustige Osterfeier mit Ostereiersuche im Garten zu machen. Frohe Ostern in der Tat!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s